Suche
Close this search box.

Assassins Creed als Serie, Uncharted fertig?, Chip und Chap in Real | Wochenrückblick

In der vergangenen Woche gab es nicht viele interessante News. Trotzdem gibt es doch sehr coole Sachen aus der Woche. Es geht um Assassins Creed als Serie, Uncharted ist abgedreht und Chip und Chap werden Real.

Assassins Creed wird zur Serie

Ubisoft hat eine Serie auf Basis der Assassin’s Creed-Reihe angekündigt. Wie Ubisoft mitteilt, wird sie auf Netflix laufen und von Jason Altman und Danielle Kreinik (Ubisoft Film and Television) produziert. Ubisoft Film and Television hat schon den Assasins Creed Film und die AppleTV+ Serie Mythic Quest: Raven’s Banquet produziert haben. Obwohl man so gut wie keine Details über das Projekt bekannt gibt, steht offenbar schon fest, dass sie den Grundstein für weitere Serien im Assassin’s Creed-Universum legt. Darunter auch animierte und Anime-Serien.

Uncharted ist abgedreht

Nach jahrelanger Entwicklung einer Filmumsetzung mit Tom Holland, der Uncharted-Reihe, ist der Film abgedreht. Das hätte wohl niemand erwartet bei den Schwierigkeiten das Projekt hatte.

Chip und Chap als Realfilm

Chip und Chap soll als Realfilm kommen. Auch wenn es noch ein Gerücht ist, ist es sehr wahrscheinlich, das daran wirklich gearbeitet wird. Demnach sollen die Dreharbeiten zu Chip und Chap im Frühling 2021 in Los Angeles beginnen und der Realfilm dann exklusiv auf Disney+ erscheinen.

Schlagwörter

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

Buch VS Film: Der Nebel
Wonka, Thanksgiving und mehr – Film- & Serienhighlights (KW 21/24)
Prequel-Serie “Crystal Lake” zur “Freitag der 13.”-Reihe verliert Showrunner, Erste Bilder von Maggie Q als Renée Ballard in “Bosch – Legacy” und “Tomb Raider”-Serie von Phoebe Waller-Bridge bestellt – News Roundup