Entscheidungen – Myhtic Quest Staffel 2 Folge 9 (Finale) – Review [Spoiler]

Der Krieg ist vorbei Ian und Poppy arbeitet wieder zusammen und das zum großen Finale der zweiten Staffel von der Apple TV+ Serie “Mythic Quest”. Ist das Ende der Staffel ein Neuanfang oder das Ende der Serie? Was am Ende passt, das erfahrt ihr hier.

Worum geht es in “Entscheidungen”?

Ian und Poppy arbeiten wieder zusammen, Rachel und Dana planen ihren gemeinsamen nächsten Schritt und hat vor, eine Fehde ein für allemal zu beenden.

Viele Entscheidungen für die Zukunft

Ian und Poppy machen wieder gemeinsame Sache, nur die Idee von Poppy passt nicht zu Mythic Quest. Sie merken, dass die Geschichte zu Ende erzählt ist. Dana und Rachel kündigen ihre Jobs, um zu studieren, nur Dana wird nicht angenommen. Dana glaubt aber an ihren Traum und versucht es weiter. Es ist wichtig, an seiner Idee festzuhalten. Rachel geht trotzdem ohne Dana studieren und Dana wird wohl zu einer Programmierschule gehen. Brad hilft Jo bei ihrem Problem mit seinem Bruder Zack. Brad nimmt die Schuld auf sich um der Hai der Familie zu sein. Er wird vom FBI verhaftet. David bekommt einfach gar nichts mit, was bei Mythic Quest abgeht. Nicht nur Dana, Rachel und Brad verlassen Mythic Quest auch Ian und Poppy werden gehen.

Aufbruchsstimmung

Das Staffelfinale fühlt sich wie ein Ende an, die Geschichte von Mythic Quest ist erzählt. Ian und Poppy gehen neue Wege, deswegen könnte das Staffelfinale auch das Ende der Serie sein. Es ist offen, ob es weitergeht mit Mythic Quest. Es kann als Abschluss gesehen werden. Dazu will ich aber in der Staffel Review drauf eingehen. Das Finale ist ein Finale, es hat große Handlungen abgeschlossen und neue Wege geöffnet. Der Fokus des Finales lag auf Ian, Poppy, Dana und Rachel, zwei Handlungen, die durch die ganze Staffel ging. Die finale Folge war einfach das, was die Staffel verdient hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.