Suche
Close this search box.

Goldstatus: Erfolg durch Spotify und Co.

Rekord nach Rekord seit etwa 2016 steigern die Verkaufszahlen im Deutschrap. Die Spotify Charts werden von Rapmusik dominiert. Es sind so viele Rapper mit Singles Gold gegangen, die einzige die es weiter geschafft haben sind Bonez MC und RAF Camora. Die beiden Künstler haben mehrere Single die Gold, Platin und sogar Diamant gegangen sind, aber nicht nur die Single sind erfolgreich gewesen, sondern auch die Alben sind Gold und Platin gegangen.

Früher war es was besonderes eine goldene Schallplatte zu bekommen, erst recht was Single anging. Heute braucht man 100.000 Einheiten um Gold mit einem Album zu gehen und 200.000 Einheiten für eine Single. Heute kommen aus allen Ecken neue Leute, die alle das gleiche machen um Geld und Klicks zu bekommen. Einige gehen mit ihren Single Gold, aber nicht mit ihrem Album.
Ein gutes Beispiel ist die KMN Gang, die haben ein paar Gold und Platin Singles, nur kein Gold oder Platin Album. Man kann schon sagen wer ein Gold Album hat, ist erfolgreich. Es gibt zu viele Rapper die nach dem gleichen Schema ihre Musik machen. Man muss sich ja nur die Singles von Pietro Lombardi, Kay One und Leon Machere, die vom Produzenten Stard Ova stammen.
Seitdem streaming zu den Verkäufen zu zählt, werden Song so produziert das sie gut gestreamt werden können. Zu den Merkmalen zählen einer Songlänge unter 2:30 Minuten und der Refrain kommt als erstes in den ersten 30 Sekunden. Viele Musiker wollten zuerst nicht auf Spotify und Co. vertreten sein, weil sie zuwenig verdienen. Heutzutage ist eigentlich jeder Musiker auf Streaming Plattformen vertreten.
Meiner Meinung nach muss man die Regeln im Streamingmarkt noch anpassen, um die Charts zu regulieren.

Bildquelle: Raf Camora / Instagram

Schlagwörter

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

Kleo, The Ministry of Ungentlemanly Warfare und mehr – Film- & Serienhighlights (KW 30/24)
Spin-off zu “Blue Bloods” soll kommen, Mireille Enos schließt sich “For All Mankind” an, Drehstart zur dritten Staffel von “Euphoria” steht fest und “Aus Mangel an Beweisen” wird zur Anthologie-Serie – News Roundup
“Nobody 2” bekommt Startdatum, Emerald Fennell arbeitet an einer Verfilmung zu “Wuthering Heights” und Nicolas Winding Refn arbeiten an seinem nächsten Film “The Avenging Silence” – News Roundup