Suche
Close this search box.

Ist Raf Camora an seinem Zenit? – Album Review

Mit Zenit veröffentlicht Raf Camora sein “letztes” Album, dass er schon vor seinem Album Anthrazit angekündigt hat. Er will somit aussteigen bevor es zuspät ist, aber Raf sagt auch das die Party erst losgeht. Ob die Party wirklich jetzt erst losgeht erfahrt ihr in dieser Review.
Was man sagen kann ist es war eine krasse Promophase zum Album. Zusammen mit Red Bull legte er zum Start die Wiener Innenstadt lahm, dann kamen die Videos die nochmal der totale Abriss war. Im Interview mit Red Bull meinte er, dass der Sound der aus Marseille kommt auf dem Album vertreten ist. Des Weiteren wurde das Album in Tokio (Japan) produziert wurde. Zenit beinhaltet 16 Tracks, davon sind drei Skits. Als Features sind drauf vertreten: Bonez MC, Gallo Nero und Ghetto Phenomene. Neben Raf Camora selbst waren The Cratez, The Royals, Beataura und Lucry als Produzenten beteiligt.

Bei Raf Camora merkt man, dass er kein Rapper, sondern Musiker ist, er hat Ahnung von allen Bereichen der Musikproduktion. Das merkt man auch am Album. Er macht halt nicht was gefühlt jeder macht, es klingt auch wieder anders als Anthrazit. Es sind House-Elemente vertreten und geht auch sehr in die RAF 3.0 Richtung, was gut ist. Ich bin kein großer Fan von Skits, aber hier gehen die klar, hätten aber auch nicht sein müssen. Die Songs mit Bonez MC haben sich so angefühlt wie Palmen aus Plastik Songs. Bei Verändert haben sie ein Sample vom Song Children von Robert Miles, wobei es bestimmt von einem House Song kommt das Sample. Der 2. Song von Raf und Bonez unnormal hat mich komplett abgeholt. Mein absoluter Lieblingssong der Platte ist Nichts als Nichts, der mich von der ganzen Atmosphäre geeindrückt hat. Mir haben alle Songs gefallen, bis auf die Skits.

Die Singleauskopplungen wurden gut gewählt und haben das Album gut repräsentiert. Als Feature hätte ich mir noch Kontra K gewünscht, aber er wird auf Zenit RR vertreten sein. Zenit RR wird das Bonusalbum, was im Januar kommen wird. Ich wünsche Raf viel Erfolg für sein Album und seiner Zukunft. Er hat alles erreicht als Künstler. Sein nächster Schritt wird wohl das Aufbauen von Künstler, was auch noch ein Meilenstein ist, den selten einer schafft.

 
Bildquelle: Raf Camora / Instagram

Schlagwörter

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

Spin-off zu “Blue Bloods” soll kommen, Mireille Enos schließt sich “For All Mankind” an, Drehstart zur dritten Staffel von “Euphoria” steht fest und “Aus Mangel an Beweisen” wird zur Anthologie-Serie – News Roundup
“Nobody 2” bekommt Startdatum, Emerald Fennell arbeitet an einer Verfilmung zu “Wuthering Heights” und Nicolas Winding Refn arbeiten an seinem nächsten Film “The Avenging Silence” – News Roundup
Wreck: Ohne Spannung auf dem Festival – Staffel 2 – Review