Alles nur Blasphemie? – Erlösung (2016)

Erlösung ist der dritte Film der Mørck-Reihe aus dem Jahr 2016. Carl, Assad und Rose bekommen ein neuen Fall durch eine Jahre alten Flaschenpost. Sie fragen sich, wer der die geschrieben hat und wer der Täter ist.

Worum geht es?

Die Beamten vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen erhalten eines Tages eine mysteriöse Flaschenpost. Darin befindet sich ein einige Jahre alter Hilferuf, der mit Blut geschrieben wurde und offenbar das letzte Lebenszeichen zweier verschwundener Jungs ist. Seltsamerweise wurden die Jungen jedoch nie als vermisst gemeldet. Als wenig später ein junger Missionar zwei Geschwister entführt und deren Eltern ebenfalls keine Meldung machen, beginnt für die Polizisten ein Wettlauf mit der Zeit.

Religion als Hauptthema

Im Film werden Kinder von religiösen Familien entführt, nur wird das nicht öffentlich, bis ein Brief auftaucht, der Licht ins Dunkle bringt. Diesmal übernehmen sie einen aktuellen Fall, währenddessen macht der Täter weiter. Diesmal trifft es eine Familie, die einer Sekte angehören und es auch verheimlichen, dass die Kinder entführt wurden. Bei den Ermittlungen stoßen die Ermittler auf diese und müssen sie überzeugen, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Am Anfang ist Carl passiv und eher ruhig, das legt sich aber im Laufe des Films. Er ist noch Ehrgeiziger den Fall zu lösen, weil es jemanden zu retten gibt. Auch der Täter ist aktiver im Geschehen involviert. Es endet in ein Großeinsatz um die Kinder zu retten.

Ist “Erlösung” Blasphemie?

Der Film zeigt die Schattenseiten des Glaubens und deren Zerstörung durch den Täter alle Opfer kommen aus religiösen Familien und verlieren ihren Glauben. Carl zeigt in hier mehr von sich, was sein Ehrgeiz angeht. Sein Sohn spielt keine Rolle mehr, was ein Pluspunkt ist. Assad wird von Film zu Film besser und beide sind auf Augenhöhe. Die Spannungsmomente sind gut platziert. Der Hintergrund des Täters ist auch interessant und zeigt seine Motivation, die Taten zu begehen. Im Groben und ganzen kann der Film an die Vorgänger anknüpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.