Die Dinge ordnen sich von selbst – Snowpiercer (S03E08) – Review [Spoiler]

Seitdem Layton im Koma lag, ist er nicht mehr vom Eden überzeugt. Der Snowpiercer kommt näher ans Ziel und Wilford glaubt, das Melanie lebt. Um dies zu überprüfen, macht der Snowpiercer einen Umweg. Wie die achte Folge “Die Dinge ordnen sich von selbst” ist, erfahrt ihr hier.

Worum geht es in “Die Dinge ordnen sich von selbst”?

Da Melanie womöglich noch am Leben ist, macht der Zug einen Umweg. Doch in der Ferne zeigt sich schon bald eine dunkle Bedrohung.

Ein Platz in der Welt

Asha (Archie Panjabi) hat ihren Platz im Snowpiercer gefunden, sie arbeitet im Agrarsektor und beweist einen grünen Daumen. Layton (Daveed Diggs) ist nach seinem Koma nicht mehr überzeugt, das es das Eden gibt. Asha scheint sich jetzt mit dem Gedanken des Edens abgefunden haben. Alex (Rowan Blanchard) hat den anderen die Theorie von Wilford (Sean Bean) erzählt und gehen diese nach. Sie entdecken ein Gefährt, das sich bewegen. Könnte es Melanie sein? Doch gibt es ein Problem, es taucht eine Wand aus giftigen Stoffen auf und sie entscheiden sich dadurch zu fahren. Javi (Roberto Urbina) hat immer noch mit seinem Trauma zu kämpfen, Sykes (Chelsea Harris) versucht ihm zu helfen, damit umzugehen. Durch die Fahrt durch die Wand müssen alle sicher in ihren Abteilungen bleiben. Roche (Mike O’Malley) kommt seiner Tochter Carly (Esther Ming Li) wieder näher. Audrey (Lena Hall) hilft Till (Mickey Sumner) mit sich selber klar zu kommen. Einige Abteilunge lassen das Gas durch. Layton und Asha versuchen dies zu verhindern. Asha opfert sich um die Menschen im Snowpiercer zu retten.

Wie ist die Folge “Die Dinge ordnen sich von selbst”?

Wir sind immer noch nicht am Ziel und machen noch ein Umweg, um zu überprüfen, ob Melanie noch lebt. Was halt noch mal Inhalt für die Staffel bringt, um sie zu füllen. In dieser Folge steht Asha im Fokus und ich hätte mir mehr gewünscht, was von ihr zu erfahren. Die Gefahr gibt es auch nur um die Folge dramatisch zu machen. Was spannend ist, an was Dr. Headwood arbeitet, sonst weiß ich ehrlich nicht, warum es die Folge gibt. Layton wird auch zu einem nervigen Charakter und ich würde mir wünschen, dass er weniger Screentime bekommt. Wenn Melanie wieder zurückkommt, geht es bestimmt wieder bergauf. Wenn nicht die letzten beiden Folgen richtig reinhauen, ist die dritte Staffel die schlechteste bis jetzt.

Bildquelle: IMDb

Ein Kommentar zu “Die Dinge ordnen sich von selbst – Snowpiercer (S03E08) – Review [Spoiler]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.