Suche
Close this search box.

Fargo: In einer Kleinstadt – Staffel 1 – Review Classics

Die Serie “Fargo” basiert auf dem gleichnamigen Film von Joel und Ethan Coan aus dem Jahr 1996. Die erste Staffel erzählt die Handlung des Films neu. In der ersten Staffel geht es um einen Versicherungsfachmann, dessen Leben sich durch eine Begegnung komplett verändert. Wie die erste Staffel von “Fargo” ist, erfahrt ihr hier.

In einer Kleinstadt

Ein mysteriöser Mann namens Lorne Malvo (Billy Bob Thornton) betritt die verschlafene Kleinstadt Bemidji, Minnesota, und beeinflusst das Leben der Bewohner mit seinen finsteren Machenschaften. Der ruhige Versicherungsfachmann Lester Nygaard (Martin Freeman) gerät durch Malvos Ankunft in eine Welt der Gewalt und Intrigen. Malvo bietet Lester an, seinen Peiniger zu töten, was zu einer Reihe von Morden führt, die die Stadt erschüttern.

Die Polizisten Molly Solverson (Allison Tolman) und Gus Grimly (Colin Hanks) werden in die Ermittlungen gezogen, während Malvo seine rücksichtslosen Pläne vorantreibt. Zahlreiche Charaktere, darunter zwielichtige Gestalten wie Mr. Numbers (Adam Goldberg) und Mr. Wrench (Russell Harvard), sind in die Ereignisse verstrickt. Während die Spannungen steigen, entfaltet sich ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel zwischen Malvo, Lester und den Ermittlern. Ein Jahr später, nach den verheerenden Ereignissen, versuchen die Überlebenden, ein normales Leben zu führen. Doch die Vergangenheit holt sie ein, als Malvo zurückkehrt und eine letzte tödliche Konfrontation provoziert. Gus und Molly arbeiten zusammen, um Malvo zu stoppen, und am Ende siegt die Gerechtigkeit, wenn auch zu einem hohen Preis.

© MGM/FX

Kettenreaktion

Auch wenn vor jeder Folge der Hinweis kommt, dass es auf einer wahren Begebenheit basiert, das stimmt aber nicht, wie auch der Film damals. Auch wie im Film führt ein Autounfall zu einer Kettenreaktion von Ereignissen. Eigentlich ist Lester Nygaard ein Langweiler und ein Angsthase, bis er auf Lorne Malvo trifft. Um nicht die Wahrheit zu sagen, opfert er mehrere Menschen, um unbeschadet aus der Situation zu kommen. So chaotisch wie der Film ist auch die Serie, es sterben erstaunlich viele Menschen und das nur durch einen Autounfall.

Die Handlung ist spannend und alle Hauptcharaktere sind interessant, man fiebert irgendwie mit beiden Seiten mit. Aber auch die Nebencharaktere sind gut, wie Bob Odenkirk als Polizeichef. So finde ich es ein bisschen schade, dass die zweite Staffel eine komplett andere Handlung hat und wir die Leute nicht mehr sehen werden. Die erste Staffel von “Fargo” ist so gut, dass man sie gleich durchbingen möchte. Die erste Staffel von “Fargo” könnt ihr bei Prime Video sehen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Schlagwörter

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

“Tokyo Vice” nach zwei Staffeln eingestellt, “The Boys” endet nach der fünften Staffel und Trailer zur zweiten und letzten Staffel von “Arcane” – News Roundup
Neuer Wes Anderson-Film “The Phoenician Scheme” mit Starbesetzung, “Longlegs” mit Nicolas Cage kommt früher ins Kino und “Blade”-Film steht wieder ohne Regisseur da – News Roundup
Fargo: Eine Hausfrau in Nöten – Staffel 5 – Review Classics