Suche
Close this search box.

Gangs of London: Der Kampf um London – Staffel 2 – Review

Seit Donnerstag ist die zweite Staffel von “Gangs of London” bei Sky Atlantic zu Ende gegangen. Nach dem Tod von Sean Wallace steht der Londoner Drogen- und Waffenhandel unter neuer Führung, doch ist der Kampf um London noch nicht zu Ende und fängt erst richtig an. Wie die zweite Staffel von “Gangs of London” ist, erfahrt ihr hier.

Der Kampf um London

Ein Jahr nach dem Tod von Sean Wallace und dem Zerbrechen des Wallace-Dumani-Imperium wird das Territorium neu aufgeteilt. Die Investoren haben eine neue Führung mit dem brutalen Bandenführer Koba (Waleed Zuaiter) in London besetzt und Elliot (Sope Dirisu) muss nun für die Ermittler arbeiten, doch plant er, sie zu zerstören mit den Daten, die ihm Sean vor seinem Tod geben hat. Auch die Machtverhältnisse müssen noch geklärt werden, denn alle wollen London für sich. Billy (Brian Vernel) erfährt, dass der Mörder seines Bruders in der Stadt ist und will Elliot töten und bringt sich somit in Gefahr. Er wird aber überraschend von Sean (Joe Cole) gerettet. Somit geht der Kampf um London erst richtig los.

Ohne Gnade

Was man gleich sagen muss, ist, dass “Gangs of London” in jeder Folge Action bietet und es doch sehr anstrengend sein könnte, wenn man die Staffel bingt. Wie eine gute Gangsterserie gibt es hier auch keine sympathischen Figuren, außer Elliot, der nur daraus will. Diese Sympathie geht aber immer mehr verloren, da er doch in diesem Sumpf versinkt. Koba ist auch einfach die brutalste Figur, schon allein von seiner Art. Die Action ist, wie gesagt, große Klasse. Jeder, der die Action von “John Wick” mag, wird hier auf seine Kosten kommen. Es kann auch passieren, dass ein Gespräch geführt wird und auf einmal ist einer tot.

Was man der Serie negativ ankreiden kann, ist, wenn Figuren nicht direkt vor der Kamera sterben zurückkehren können. Auch wenn es bei Sean Wallace Sinn gemacht hat. Die Investoren werden auch größer aufgebaut, als sie eigentlich sind. Als die Daten veröffentlicht wurden, wurde auch nur gesagt, sie sind zerschlagen und dann ist es kein Thema mehr. Es gab doch zum Ende sehr überraschende Wendungen und sehr viel Action. Das Ende der zweiten Staffel ist auch gut, da es weitergehen kann, aber es kann auch zu Ende sein. Trotzdem hoffe ich, dass “Gangs of London” fortgesetzt wird und sie mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Bildquelle: IMDb

Schlagwörter

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

Dead Boy Detectives, Quiet On Set – The Dark Side of Kids TV und mehr – Film- & Serienhighlights (KW 17/24)
Das Meisterwerk “Oldboy” wird zur Serie – News
Trailer zur dritten Staffel von “Bridgerton”, CBS bestellt eine achte Staffel von “S.W.A.T.” und “Peacemaker” Staffel 2 wird gedreht – News Roundup