“Ghostbusters” geht weiter, Erstes Bild zu “The Old Guard 2” und Die Russos arbeiten am nächsten Netflix-Film – News Roundup

“Ghostbusters” geht weiter, Erstes Bild zu “The Old Guard 2” und Die Russos arbeiten am nächsten Netflix-Film. In unserem “News Roundup” fassen wir dir die spannenden News aus der Filmwelt zusammen.

“Ghostbusters” geht weiter

Am 20. Dezember 2023 soll die Fortsetzung von “Ghostbusters: Legacy” in die Kinos kommen. Regie wird wieder Jason Reitman übernehmen. Auch soll an einem “Ghostbusters”-Animationsfilm gearbeitet werden. Bisher ist über die Handlung lediglich bekannt, dass es sich um eine vollkommen neue Gruppe von Geisterjägern handeln wird.

Zum kompletten Artikel

Erstes Bild zu “The Old Guard 2”

Vor etwa 2 Jahren versuchte Netflix mit “The Old Guard” ein großes Franchise zu etablieren. In “The Old Guard” geht es um eine Gruppe unsterbliche Söldner. Regisseurin Gina Prince-Bythewood kündigte an, dass das Sequel an die Geschichte der ehemaligen Mitstreiterin von Andy angeknüpft wird. Quynh, die über 500 Jahre auf dem Grund des Ozeans gefangen, wird definitiv einige Probleme auslösen. Außerdem sollen mehr Bösewichte auftauchen.

Hauptdarstellerin Charlize Theron teilte nun höchstpersönlich ein Bild vom “The Old Guard 2” Dreh. Zu sehen ist ein Teil der Crew, darunter KiKi Lane, Chiwetel Ejiofor und Charlize Theron. Ein genauer Starttermin für “The Old Guard 2” gibt es noch nicht, aber es soll 2023 so weit sein.

Zum kompletten Artikel

Die Russos arbeiten am nächsten Netflix-Film

Als Produzenten waren sie für den gelungenen “Tyler Rake – Extraction” mit Chris Hemsworth von Netflix verantwortlich. Für Netflix führten Joe und Anthony Russo beim Film “The Gray Man”, der im Juli startet, Regie. Jetzt arbeiten die beiden am nächsten Netflix-Film. “The Electric State” der eigentlich für Universal umgesetzt werden sollte, kommt nun zu Netflix. Die Russos führen die Regie und Millie Bobby Brown wird die Hauptrolle übernehmen. Millie Bobby Brown ist für Netflix schon in “Stranger Things” und “Enola Holmes” vor die Kamera getreten.

Der Film basiert auf dem illustrierten Roman von Simon Stålenhag. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine verwaiste Teenagerin, die mit einem süßen, aber mysteriösen Roboter und einem exzentrischen Herumtreiber auf der Suche nach ihrem jüngeren Bruder einen amerikanischen Westen durchquert, der an eine Retro-Zukunft erinnert.

Zum kompletten Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.