Suche
Close this search box.

Metrickz – Mufasa [Album Review]

Mufasa ist das fünfte Album von Metrickz. Angekündigt wurde es als EP unter dem Namen Infinity, die im Februar rauskommen sollte. Das Album kommt mit 12 Tracks um die Ecke, die alle sehr persönlich sind.

Tracklist

01. Wald
02. Kämpferherz
03. 49477
04. Wünsch mir was
05. Manchmal
06. Dunkle Sonne
07. Zeitmaschine
08. Mama
09. Dieser Junge
10. Wolkenkratzer
11. Die Letzten von uns
12. Mufasa

Alle Beats stammen von X-Plosive, Metrickz’ Hauptproduzenten. Bei Metrickz ist es, es wert auf seine Alben zu warten. Ich dachte nach Ultraviolett 3 kann er sich nach der kurzen Zeit steigern kann, aber er hat es geschafft. Die Songs haben viel mit seiner Vergangenheit zu tun, Metrickz schafft es richtig gut rüber zu bringen. Er fährt einfach sein eigenen Film und macht nix was die ganzen anderen Rapper heutzutage machen. Das Album ist von vorne bis hinten einfach gut. Ich freue mich schon auf Ultraviolett 4.

Streamt bzw. kauft euch sein Album damit er gut chartet.

Schlagwörter

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

Erster Trailer zu “Bodkin” bei Netflix, Ryan Hurst in Western-Serie “The Abandons” und Setzt Netflix die abgesetzte Serie “Heels” fort? – News Roundup
“Dune 3: Messiah” ist offiziell in Arbeit, David Fincher macht ein Remake zu “Der Fremde im Zug” und Trailer zu “Joker: Folie à Deux” mit Lady Gaga und Joaquin Phoenix – News Roundup
Fargo: Bruderliebe – Staffel 3 – Review Classics