Suche
Close this search box.

The Last Of Us, Tulsa King und mehr – Top 10 – Serien 2023

Das Jahr 2023 war vollgepackt mit Serien. Über neu gestartete bis abgeschlossene, von guten bis zu schlechten Serien war alles dabei. Meine Top 10 an guten Serien möchte ich euch präsentieren.

The Last Of Us (Staffel 1)

“The Last Of Us” ist wohl die Serie des Jahres und wurde auch schon lange erwartet. Wir schreiben das Jahr 2023: Vor ca. 20 Jahren starben Milliarden Menschen durch eine Pandemie, die durch einen mutierten Pilz (Ophiocordyceps unilateralis) ausgelöst wurde. Der Texaner Joel (Pedro Pascal) hat überlebt. Er durchstreift die postapokalyptische Umgebung, um die 14-jährige Ellie (Bella Ramsey) aus einer vom Militär überwachten Quarantänezone zu einer Widerstandsgruppe zu bringen.

“The Last Of Us” ist schon als Spiel großartig gewesen und die Serie ist es auch. Die Serie ist auch für nicht Fans von “The Last Of Us” etwas. Es wird noch dauern, bis wir die zweite Staffel zu sehen bekommen, aber jeder möchte sie sehen. “The Last Of Us” könnt ihr bei WOW ansehen.

Power Book IV: Force (Staffel 2)

“Power Book IV: Force” ist das dritte Spin-off von “Power” und zeigt Tommy Egans (Joseph Sikora) Neuanfang in Chicago. In der zweiten Staffel sinnt er auf Rache und fordert Vergeltung für den Mord an Liliana, die im Krieg gegen die irische Gangster-Familie Flynn getötet wurde. Und während das Unternehmen der Flynns geschwächt ist, will Tommy die Chance ergreifen, um die Macht über die Drogenwelt Chicagos zu erlangen.

“Power Book IV: Force” ist das beste Spin-off der Mutterserie was hauptsächlich an der Figur Tommy Egan liegt. Tommy muss seine Geschäfte, seine Familie und auch die Liebe im Griff bekommen. Auch wenn die zweite Staffel einige Schwächen hat, ist sie in meinen Top 10 für 2023. “Power Book IV: Force” könnt ihr beim Prime-Channel MGM+ ansehen.

Shrinking (Staffel 1)

“Shrinking” ist die neue Comedyserie der “Ted Lasso”-Macher mit Jason Segel und Harrison Ford. Der Psychotherapeut Jimmy (Jason Segel) ist ein Wrack. Vor einem Jahr starb seine Ehefrau, woraufhin Jimmy in tiefer Trauer versank und diese bis heute nicht überwinden konnte. Seit über einem Jahr hat er keinen Kontakt mehr zu seinem besten Freund, dem immer optimistischen Anwalt Brian (Michael Urie). Die Beziehung zu seiner Tochter Alice (Lukita Maxwell) ist kaum noch existent, da sie mehr Zeit bei der liebevollen Nachbarin Liz (Christa Miller) verbringt und ihren Vater kaum noch als solchen wahrnimmt.

“Shrinking” kommt noch vor dem Ende von “Ted Lasso” heraus und trotzdem ist es der beste Ersatz für “Ted Lasso”. Es ist eine Feel-Good-Serie mit ähnlichem Humor, aber mit neuem Setting. Ich liebe alle Figuren und habe jede Folge gerne gesehen. Deswegen freue ich mich, dass “Shrinking” eine zweite Staffel bekommt. “Shrinking” könnt ihr bei Apple TV+ ansehen.

Tulsa King (Staffel 1)

“Tulsa King” ist eine weitere Serie von Taylor Sheridan, diesmal mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle. Dwight “The General” Manfredi (Sylvester Stallone) ist ein Capo der Mafia aus New York, der nach 25 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird. Doch anstatt seinen alten Job wieder aufzunehmen, wird er von seinem Boss ins Exil geschickt und soll sich in der Stadt Tulsa in Oklahoma niederlassen. Von seiner Mafia-Familie enttäuscht beginnt Dwight damit, sich eine eigene Crew zusammenzustellen, um an diesem für ihn komplett fremden Ort ein eigenes kriminelles Imperium aufzubauen.

“Tulsa King” ist eine witzige, aber ernste Serie und Sylvester Stallone ist in seiner besten Rolle der letzten Jahre. Auch wenn ich nicht so der Fan vom Thema Mafia bin, hat mir “Tulsa King” echt gut gefallen. “Tulsa King” könnt ihr bei Paramount+ ansehen.

Kaleidoskop (Miniserie)

“Kaleidoskop” handelt von einer Bande von Meisterdieben und ihrem Versuch, für ihren bisher größten Coup einen scheinbar unzerstörbaren Safe zu knacken und sowohl eines der wirkungsvollsten Sicherheitsteams der Welt als auch die auf den Fall angesetzten Ermittler zu überlisten. In jeder Folge der über einen Zeitraum von 25 Jahren erzählten Geschichte kommt ein weiteres Stück des ausgeklügelten Puzzles, das sich aus Korruption, Habgier, Vergeltung, Intrigen, Loyalität und Betrug zusammensetzt, ans Licht. Wie sind die Diebe vorgegangen? Wer kommt unbeschadet davon? Wem kann man vertrauen?

“Kaleidoskop” war ein Experiment von Netflix, um zu sehen, ob so eine Art Erzählung funktioniert. Denn “Kaleidoskop” kann man in verschiedenen Reihenfolge ansehen. Dabei startet man mit einer von zwei Folgen und endet mit dem Finale. Die anderen Folgen können in verschiedenen Reihenfolge angesehen werden. Die Serie ist ein richtig gute Heist-Thriller und es macht Spaß diese anzusehen. “Kaleidoskop” könnt ihr bei Netflix ansehen.

Silo (Staffel 1)

Die Atmosphäre der Erde ist toxisch. Seit Jahrhunderten kann niemand mehr an der Erdoberfläche leben. Die letzten 10.000 Menschen leben nun in einem 144 Stockwerke tiefen Silo unter der Erde. Wann und warum dieses errichtet wurde, weiß heute niemand mehr. Und wer dies herauszufinden versucht, wird hart bestraft. Denn im Silo herrschen strenge Vorschriften und Regeln, die das Überleben der Bewohner und Bewohnerinnen sichern sollen. Gewisse Mächte setzen alles daran, um die Geheimnisse der Untergrund-Anlage und den Frieden zu bewahren. Und diesen will eine mutige Technikerin aus den untersten Ebenen auf den Grund gehen, als ihr Freund unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt. Bald wird Juliette Nichols (Rebecca Ferguson) jedoch plötzlich mit einer unerwarteten Aufgabe betraut. Als der Sheriff des Silos freiwillig die toxische Erdoberfläche betritt und stirbt, wird Juliette zu seiner Nachfolgerin erklärt.

Silo basiert auf einer guten Buchreihe und geht ihren eigenen Weg. Die Serie ist großartig und es ist gut, dass Apple TV+ sie bestellt hat, auch wenn sie woanders erfolgreicher wäre. Es ist nur zu hoffen, dass die Geschichte komplett erzählt wird. “Silo” könnt ihr bei Apple TV+ ansehen. 

The Glory (Staffel 1 & 2)

In der südkoreanischen Serie “The Glory” geht es um Moon Dong-eun (Song Hye-kyo), die während ihrer Schulzeit schreckliche Misshandlungen erleiden musste. Während ihre Mitschüler:innen sie quälten, schauten die Verantwortlichen weg. Jahre später schmiedet sie einen ausgeklügelten Racheplan, um die Schuldigen endlich zur Rechenschaft zu ziehen.

Der erste Teil von The Glory erschien Ende 2022 und ging im März 2023 weiter. Es ist eine nachvollziehbare Rachegeschichte. “The Glory” ist eine packende Rachegeschichte, die einen nicht kalt lässt. “The Glory” könnt ihr bei Netflix ansehen.

Naila Schuberth as Hannah on the set of Liebes Kind, Courtesy of Netflix 2023

Liebes Kind (Miniserie)

“Liebes Kind” handelt von Lena und die Kinder Hannah und Jonathan, die in einem stark abgesicherten Haus eines Mannes und dort völlig isoliert leben. Sie leben nach einem strengen Tagesplan und tun alles, was der Mann ihnen sagt. Eines Tages gelingt Lena die Flucht.

“Liebes Kind” war dieses Jahr eine Überraschung auf Netflix. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Romy Hausmann. Der Fall ist spannend und man möchte wissen, wie es mit den Figuren weitergehen würde. “Liebes Kind” könnt ihr bei Netflix ansehen.

Ted Lasso (Staffel 3)

Alles hat ein Ende, auch “Ted Lasso”. Für Coach Ted Lasso (Jason Sudeikis) und das Team des AFC Richmond steht eine aufregende Saison bevor. Denn erneut muss sich die gerade erst aufgestiegene Fußballmannschaft in der Premiere League beweisen. Die Öffentlichkeit spricht Richmond allerdings wenig Erfolgschancen zu. Vor allem die Presse verspottet das Team schon vor dem ersten Spiel.

“Ted Lasso” ist die Serie, die jeder mag. Es war eine grandiose Serie und jede Figur hat einen Platz in meinem Herzen. Und mit “Shrinking” gibt es auch schon Ersatz für alle “Ted Lasso”-Fans. “Ted Lasso” könnt ihr bei Apple TV+ ansehen.

A Murder at the End of the World (Miniserie)

“A Murder at the End of the World” ist eine Dramaserie mit Emma Corrin und Clive Owen. Darby Hart (Emma Corrin) ist eine erfahrene Hackerin, leidenschaftliche Amateur-Detektivin und eine von einer Hand voll auserwählten Personen, die von dem zurückgezogen lebenden Milliardär Andy (Clive Owen) sprichwörtlich ans Ende der Welt eingeladen werden. Mitten in einer verschneiten Einöde und fernab jeglicher Zivilisation versammelt Andy seine Gäste zu einem Retreat. Und dann geschieht ein Mord. Einer der Gäste wird tot aufgefunden. War es ein tragischer Unfall? Nun muss Darby all ihre Fähigkeiten zum Einsatz bringen, um zu beweisen, dass es Mord war und der Killers womöglich unter ihnen ist. Die Zeit drängt. Denn nicht nur beginnt sie Situation langsam zu eskalieren. Der Mörder könnte auch bald wieder zuschlagen.

“A Murder at the End of the World” ist nicht die typische Whodunit-Serie und die Grundthematik wird realistisch dargestellt. Man kann nicht zu viel sagen, ohne Hinweise zum Täter zu geben, aber jeder Fan von Whodunit-Stoff sollte es sich anschauen. “A Murder at the End of the World” könnt ihr bei Disney+ ansehen.

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp

Könnte dich auch interessieren

Wonka, Thanksgiving und mehr – Film- & Serienhighlights (KW 21/24)
Prequel-Serie “Crystal Lake” zur “Freitag der 13.”-Reihe verliert Showrunner, Erste Bilder von Maggie Q als Renée Ballard in “Bosch – Legacy” und “Tomb Raider”-Serie von Phoebe Waller-Bridge bestellt – News Roundup
Neue “Herr der Ringe”-Filme in Arbeit, Amazons Version von “Road House” bekommt eine Fortsetzung und Eigener Film zu “John Wick”-Charakter Caine – News Roundup