Tiavo – RAOCK | Album Review

Tiavo ist ein deutsches Rap-Crossover-Duo aus Saarbrücken. Die Mitglieder sind Lucy (Leandros Miltiadis Nassioudis, Rapper) und Deon (Musiker/Produzent). 2016 kam ihre Debüt-EP “Fast Unfassbar” Sie wurden das erste Signing bei Genetikks Label Outta This World. Am 2. März 2018 erschien das Debütalbum Oh Lucy, welches Platz 24 in den deutschen Albumcharts erreichte.

Mit “Raock” brachte Tiavo ihr zweites Album raus. Raock ist das Kofferwort von Rap und Rock. Deon kommt aus der Rockrichtung und Lucy aus der Raprichtung. Tiavo bringen durch die Verbindung aus Rock und Rap Abwechslung in die Rapszene. Das Album beinhaltet 20 Songs mit 3 Features. Wenn ich Tiavo beschreiben müsste würde ich sagen sie sind wie Cro und Casper, weil alle zwei Genre miteinander verbinden.

Vor ein paar Tagen habe ich erst ihr erstes Album gehört und fand es sehr gut. Vom neuem Album habe ich im vorhinein nur den Song FERN VON MIR mit Sierra Kidd gehört. Raock kann man sehr gut von vorn nach hinten hören. Alle Song sind stimmig zueinander, nur die Skit fallen ein bisschen raus. Es ist wirklich sehr erfrischend nicht jeden Freitag fast das gleich in andere Verpackung. Es geht nicht um Geld, Luxusmarken und Metropolen. Von den Themen ist es wie das Album eine Mischungen aus Rap und Rock. Textlich ist es nicht wie Kollegah oder Shindy, das brauchen die beiden auch nicht. Hier zählt das Zusammenspiel aus Musik und Rap/Gesang. Auch wenn sie bei Genetikk gesignt sind, kriegen sie sehr wenig aufmerksam.

Zum Album ist zu sagen, einige Songs sind sehr gut und andere will man nicht so oft hören. Das Album funktioniert am besten wenn man es komplett hört. Für alle die keine Lust auf die Mainstream-Musik hat sollte sich Raock anhören.

Album kaufen und streamen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.