Der erste Schlag – Snowpiercer (S03E03) – Review [Spoiler]

In der letzten Folge von “Snowpiercer” haben wir Asha kennengelernt, die acht Jahre überlebt hat. Durch den Widerstand wissen Layton und die anderen, wo die Big Alice ist und überraschen sie. Wie die dritte Folge “Der erste Schlag” ist, erfahrt ihr hier.

Worum geht es in “Der erste Schlag”?

Layton und Wilford spielen ein Katz-und-Maus-Spiel und die beiden Züge versuchen, einander zu übertrumpfen. Layton bittet Asha um einen Gefallen.

Katz-und-Maus-Spiel

Der Snowpiercer überrascht Big Alice, um sich wieder ankoppeln zu können. Doch hat Wilford (Sean Bean) noch eine Waffe in der Hinterhand. Daraufhin verliert der Snowpiercer einen Wagen und Big Alice kann sich verstecken. Wilford versucht weiter den Widerstand zu brechen. Nachdem Pike (Steven Ogg) die Big Alice enttarnt, müssen sie fliehen nur blockiert der Snowpiercer den Weg. Josie (Katie McGuinness) versucht in die Maschine der Big Alice einzudringen, doch ist es nur eine Ablenkung, damit Layton (Daveed Diggs) heimlich an Bord kommen kann. Er überwältigt Wilford und übernimmt die Führung und lässt abstimmen, wie es weitergeht. Dabei lügt er aber die Passagiere an das Asha (Archie Panjabi) einen Ort kennt, wo sie leben können. Diese Entscheidung wird aber Konsequenzen haben, da sie auf neuen Strecken fahren werden.

Wie ist die Folge “Der erste Schlag”?

Diese Folge hat endlich mal ein bisschen Action zu bieten. Dass sie so schnell Wilford überwältigen können, war überraschend. Es bringt auch die Geschichte voran. Wir werden in den nächsten Folgen den Weg zu diesem Ort sehen und auch die Probleme bis dahin. Wilford wird bestimmt noch versuchen, den Zug zurück zu bekommen. Es könnte auch sein, dass Asha eine große Rolle spielt und vielleicht sogar gefährlich sein kann. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Bildquelle: IMDb

3 Kommentare zu “Der erste Schlag – Snowpiercer (S03E03) – Review [Spoiler]”

  1. Eine fette und schlecht durchdachte Lüge am Ende.
    Die fliegt doch schon auf, wenn die Leute Fragen stellen: Wenn Asha im “neuen Eden” am Horn von Afrika war – warum ist sie da weg, und wie ist sie dahin gekommen, wo Layton sie aufgelesen hat?
    Diese Lüge wird Layton in einer der nächsten Folge derb auf die Füße fallen, jede Wette.

      1. Eine dicke Lüge (Wilford regiert den Zug) bzw. deren Platzen hatte ja schon in den ersten Folgen eine turbulente Handlung zur Folge. Für Spannung dürfte gesorgt sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.